Was ist Konfliktvermittlung und Mediation?

Andauernder Hick-Hack, fortwährender Beziehungsstress, immer wiederkehrende Konflikte und ungeklärte Probleme belasten Beziehungen. Nicht selten gehen Beziehungen daran sogar in die Brüche. Deshalb bieten wir diese besondere, allparteiliche (neutrale) Form der Konfliktklärung und -lösung sowohl für den privaten  Kontext (Partnerschaft, Familie, Erbengemeinschaften etc.) als auch für Teams aus sozialen, helfenden, beratenden, heilenden, pädagogischen und sonstigen freien Berufen an.

 

Für uns bedeutet das, dass wir Ihnen einen sicheren Rahmen auf neutralem Terrain bieten, und sie dabei unterstützen, wieder miteinander in ein konstruktives Gespräch zu kommen. So können Verständigung neu hergestellt,  bereits verschlossene Türen wieder geöffnet und echte und nachhaltige Win-Win Lösungen gefunden werden.

 

Konfliktvermittlung/Mediation bedeutet für uns eine sogenannte „faire Lösung“ - also jenseits von Gewinnen und Verlieren -  auszuhandeln, mit der alle Beteiligten voll zufrieden sind.

Das bekommen Sie bei uns...

  • Hilfe bzw. Vermittlung bei Problemen und Streitigkeiten in Ehe oder Partnerschaft
  • Win-Win-Lösungen bei Familienstreitigkeiten und/oder Erbschaftsangelegenheit
  • Klärung bei Unstimmigkeiten im Team oder Kollegenkreis
  • Klarheit bei Meinungsverschiedenheiten mit Freunden oder Nachbarn

Kurz und knapp...

  • Mediation/Konfliktvermittlung als Prozess der Verständigung
  • strukturiertes Konfliktklärungs- und -lösungsgespräch
  • Vermittlung von Konflikten zwischen 2 oder mehr Personen
  • neutraler Mediator

 


Klarheit. Verständigung. Frieden schließen. Lösungen finden.

Im Streit liegen bei allen Beteiligten wichtige Bedürfnisse im Mangel. Das äußert sich in starken Gefühlen, die z.B. in Vorwürfen und Schuldzuweisungen ihren Ausdruck finden. In der Mediation geht es darum, die Welt des anderen verstehbar zu machen und sich darüber auszutauschen. In einem sicheren Rahmen stellen Sie Ihre Sichtweise dar, ohne dafür verurteilt zu werden. So erhöhen Sie die Chance, mit dem, was wirklich wichtig ist, gehört, verstanden und respektiert zu werden. Sie erkennen die Gefühle und Anliegen, die hinter Ihren jeweiligen Standpunkten stehen und nehmen einen neuen Blickwinkel ein.

 

Unser Ansatz in der Mediation basiert auf der Haltung und Sprache der Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall Rosenberg, auf der humanistischen Psychologie, insbesondere der klientenzentrierten Gesprächstherapie nach Carl Rogers und auf dem Harvard-Modell des erfolgreichen Verhandelns nach William Ury und Roger Fisher. Unser personenzentrierter Ansatz ist unabhängig von der Anlehnung an Rechtsansprüche, weil er die Bedürfnisse der Beteiligten in den Mittelpunkt rückt. Er eignet sich deshalb für Konflikte aller Art und Couleur.

"Da mach' ich nicht mit!"

Häufig bleiben Konflikte unbearbeitet und ungelöst, weil nicht alle Beteiligten, sondern nur eine Konfliktpartei zu einer Mediation bereit ist. Verantwortung bzw. Schuld wird hin und her geschoben. Ein schwelender, nicht geklärter Konflikt ist belastend für alle beteiligten Personen - Schwamm drüber oder unter den Teppich kehren hilft da nicht weiter.

 

In dem Fall, dass nur eine Person eine Klärung wünscht, bieten wir eine Mediation an, bei der ein Stellvertreter die Rolle Ihres abwesenden Konfliktpartners einnimmt und in dieser Rolle sowohl Ihnen als auch sich selbst Empathie gibt. Sie können den Konflikt für sich klären und neue förderliche Sicht- und Handlungsweisen im weiteren Umgang mit der Situation und Ihrem Konfliktpartner entwickeln.

Wir bringen Sie wieder ins Gespräch - respektvoll & allparteilich (neutral)