04-12-2018
Kaum schalten wir den Fernseher ein, sehen wir auch schon Menschen mit hitzigen Köpfen in Diskussionsrunden sitzen, die sich gegenseitig ins Wort fallen und dem anderen bisweilen gar nicht mehr zuhören, da sie selbst so sehr in die eigene Argumentation verstrickt sind und unbedingt die besseren und schlagkräftigeren Fakten zu haben glauben. Im Fernsehen ist das zwar manchmal schon schwer erträglich, wenn sich das ganze Geschehen jedoch an den eigenen Frühstückstisch verlagert, wird es...
03-06-2018
Wut kommt schnell. Schnell machen wir ihr Luft. Und dann fegen wir die Scherben zusammen. Oder sie richtet sich nach innen. Sie hat enorme Energie, die irgendwo hin will und Dinge in Gang bringen möchte...
02-19-2018
Ob in der Partnerschaft, zwischen Eltern und Kindern oder im Berufalltag: es ist nicht wie im Märchen. Wir wollen andere Menschen gerne verändern - sie sollen sich zumindest uns gegenüber anders verhalten. Manchmal möchten wir sie gerne an die Wand werfen. Allerdings verändern sie sich dadurch nicht. Auch nicht durchs Küssen. Wir sind eben keine Froschkönige.
02-04-2017
Menschen sind soziale Wesen. Sie brauchen Nähe, Gemeinschaft, Kontakt und Zugehörigkeit. Manchmal zumindest. Es gibt auch Tage und Zeiten, da ist genau das Gegenteil der Fall: wir soziale Wesen brauchen Distanz, Ruhe und lieben das allein sein, und zwar ohne uns dabei einsam zu fühlen.
03-08-2016
Oft hören meine Kollegin und ich in Gesprächen so etwas, wie: „Konflikte? Ich habe keine Konflikte… Der Herd eines Konfliktes entsteht bereits dann, wenn jemand anderes irgendetwas sagt oder tut, was mich stört – wusstet Ihr das?
05-13-2015
Ärger kommt häufig dann auf, wenn Vereinbarungen und Absprachen nicht eingehalten werden oder wenn Kritik auf taube Ohren stößt. Z. B. soll das Kind ordentlich seine Hausaufgaben machen, der Partner die Hausarbeit erledigen oder die Kollegin oder Mitarbeiterin zu einem effizienteren Arbeitsalltag beitragen. Die Ärgerfalle schnappt schnell und heftig zu, begleitet von verurteilenden Gedanken wie „Der ist ja total uneinsichtig und kritikunfähig!“
03-10-2015
„Gibt es eigentlich einen wissenschaftlich nachgewiesenen Zusammenhang zwischen der Art und Weise, wie wir miteinander sprechen und menschlicher Gewaltbereitschaft? Und was steckt laut Forschung eigentlich hinter körperlicher oder verbaler Gewalt und wo fängt diese an? ..."
02-11-2015
"Was ich in meinem Leben will, ist Einfühlsamkeit, ein Fluss zwischen mir und anderen, der auf gegenseitigem Geben von Herzen beruht.“ (Marshall B. Rosenberg, * 06. 10.1934, † 07.02.2015) Am 07. Februar diesen Jahres verstarb Marshall B. Rosenberg, der Begründer der Gewaltfreien Kommunikation (GFK). Wir bedanken uns bei ihm für seine echte, empathische und wertschätzende Haltung und Sprache, die er in seinem Wirken in die Welt – und damit zu uns – getragen hat. Wir sind glücklich, dass
01-08-2015
Geschichten aus dem Alltag sagen oft mehr als kluge Worte. Neulich las ich eine Solche, die mich sehr berührte. Ein 92-jähriger Mann beschloss nach dem Tod seiner Frau, ins Altersheim zu gehen. Er wünschte sich für seine verbleibenden Lebenstage Gesellschaft und Austausch. Im Heim musste er lange warten, bis ein junger Mann zu ihm kam und ihm mitteilte, dass sein Zimmer fertig sei. Als der alte Mann das hörte, lächelte er den Mann an und bedankte sich. ...
12-10-2014
Eine Kommunikation, die anderen Menschen unterstellt, sie seien falsch, schlecht, faul, selbstsüchtig, verhielten sich unangemessen o.ä. ordnet Marshall Rosenberg den „moralischen Urteilen“ zu und bezeichnet sie deshalb als „lebensentfremdende“ Kommunikation – also als eine Kommunikation, die trennend wirkt anstatt zu verbinden. Worin kann der Sinn liegen, nicht zu urteilen?

Mehr anzeigen